SharePoint-Lizenzierung: Windows SharePoint Services (WSS 3.0) wird zu SharePoint Foundation – lizenzkostenfrei?

SharePoint-Lizenzierung: Windows SharePoint Services (WSS 3.0) wird zu SharePoint Foundation – lizenzkostenfrei?

Mit der neuen Version 2010 werden die Windows Services abgelöst durch die Foundation 2010. Die Lizenzierung erfolgt wie bei den Services durch die Windows CALs, d.h. bei bestehenden Windows Server-Installationen kann die Foundation (wie auch schon die WSS 3.0) ohne weitere Lizenzkosten genutzt werden.

Das sind gute Neuigkeiten für Unternehmen, die in Zeiten knapper Kassen SharePoint einsetzen möchten, aber teure Zusatzlizenzierungen scheuen. Es kommt aber noch besser. Der Leistungsumfang der SharePoint Foundation hat sich im Vergleich zu den SharePoint Services verbessert. So waren die von der aktuellen SharePoint Server 2007 bekannten Shared Service Provider (SSP) in den WSS 3.0 nicht enthalten, während die SharePoint Foundation den Nachfolger der SSP, die so genannten „service applications“, gleich mitinstalliert.

In Kombination mit den ganzen generellen Verbesserungen der SharePoint-Plattform (vgl. unseren Artikel zu SharePoint 2010), insbesondere der leichteren Bedienbarkeit und noch besseren Office-Integration, kann daher die SharePoint Foundation hervorragend eingesetzt werden, um kleine oder mittlere Lösungen professionell umzusetzen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Lösungen auf Basis von SharePoint Services (WSS) oder SharePoint Foundation umsetzen möchten!

 
Kommentare

Trackbacks for this post

Hinterlassen Sie eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.