Office 365 – Microsoft setzt alles auf die Wolke

Office 365 – Microsoft setzt alles auf die Wolke

Microsoft hat ein neues Produkt: ! Oder ist es eher ein Service? Oder ein -Angebot? Der erste Eindruck: Es ist alles zusammen, eine eierlegende Wollmilchsau für „Wir arbeiten zusammen, immer und überall“. Office 365 ersetzt die bisherigen Microsoft Services (BPOS – Business Productivity Online Standard Suite) und verbindet die Office-Standardsoftware für den Desktop mit den Office-Web-Apps, Microsoft , Exchange und Lync, dem Nachfolger des Office Communication Servers.

Desktop und Wolke vereint

Mit dem neuen Produkt/Service/Cloud-Angebot will Microsoft „die Spielregeln ändern“, wie Unternehmen und Mitarbeiter zusammen arbeiten. Es zeigt auf jeden Fall Microsofts Commitment zur Cloud, und das kombinierte Angebot aus Office/Desktop plus Web-Service soll endlich den Durchbruch beim Cloud-Computing bringen. Einmal mehr nutzt Microsoft so seinen Platzhirschen Office, um sich gegen den Wettbewerb zu positionieren. Chris Capossela, Senior Vice President der Microsoft Office Division, formuliert es so:

When it comes to the cloud, we are all in, and we are bringing our very best with us – the very best applications and the very best partners

Beim Cloud-Computing setzen wir alles auf eine Karte, und dazu gehört auch das Beste, was wir haben – die besten Anwendungen und die besten Partner.

Für alle verfügbar wird Office 365 allerdings erst im kommenden Jahr, ein Beta-Programm startet aber unter anderem in Deutschland schon ab dem 19. Oktober.

Wir hoffen, dass mit dem neuen Produkt/Service auch die Lizenzierungs-/Mietoptionen einfacher, transparenter und gerade für mittelständische Unternehmen auch günstiger werden, und sind auf die nächsten Schritte gespannt.

Weitere Infos hier:

Und eine Vorschau, wie das Ganze aussieht (in englisch) hier: http://office365.microsoft.com/en-US/online-services.aspx

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.